EPAL Europalette weiter auf Erfolgskurs: Steigerungsrate von 10% im zweiten Quartal 2017

Düsseldorf, den 25. Juli 2017 – Die Produktion von EPAL Europaletten stieg in den ersten beiden Quartalen 2017 um +10% im Vergleich zum Vorjahr. Weltweit wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 42,5 Mio. EPAL Europaletten produziert.
Eine Steigerung gab es auch bei der Reparatur: +11,5% mit 13,7 Mio. reparierten EPAL-Paletten in den ersten sechs Monaten 2017.

Die kontinuierliche Produktionssteigerung in den letzten vier Jahren, seitdem die Marke „EPAL im Oval“ auf allen vier Klötzen eingebrannt wird, ist die einzigartige Erfolgsgeschichte der EPAL Europalette, die für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit steht. 2015 wurde zum ersten Mal die 100 Mio. Marke an produzierten und reparierten EPAL-Paletten weltweit erreicht und im Folgejahr mit 105,5 Mio. EPAL-Paletten gesamt noch überschritten.

Martin Leibrandt, CEO der EPAL: “Ich hätte nie gedacht, dass EPAL das historische Ergebnis von 2015 noch toppen kann, aber das Vertrauen der Verwender von EPAL-Paletten ist ungebrochen und wächst unaufhaltsam. Darüber sind wir als EPAL sehr stolz und bedanken uns ganz herzlich bei den EPAL Europaletten Verwendern.“

Über EPAL:
Die European Pallet Association e.V. (EPAL) sichert mit über 450 Mio. EPAL Europaletten und 20 Mio. Gitterboxen im weltweit größten offenen Tauschpool den Warenfluss in der Logistikwelt. 1991 als Dachverband der lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL-Ladungsträgern gegründet, ist die EPAL weltweit verantwortlich für deren gleichbleibende Qualität. EPAL-Paletten werden aus nachhaltig angebautem, CO2 neutralem Holz hergestellt, sind reparabel, recyclingfähig und reduzieren durch ihre hohe Verfügbarkeit die Transportwege. Als eingetragener Verein verfolgt die EPAL keine wirtschaftlichen Interessen und trifft alle Entscheidungen im Interesse ihrer Industrie-, Handels- und Logistikpartner. Die EPAL wird in über 30 Ländern durch 14 Nationalkomitees vertreten, die sich der nationalen Umsetzung der EPAL-Ziele verpflichtet haben.

EPAL_Steigerungsrate_von 10% im_zweiten_Quartal_2017

Unser Mitglied HWR ist für den diesjährigen Prix Montagne nominiert

Die Jury des Prix Montagne unter der Leitung des Jury-Präsidenten Bernhard Russi fördern mit dem Prix Montagne Projekte/Unternehmungen die einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung, Beschäftigung und wirtschaftlichen Diversifikation im Berggebiet leisten.

Zum ersten Mal haben die Nominierten in diesem Jahr zusätzlich die Chance, den mit 20 000 Franken dotierten Publikumspreis Prix Montagne zu gewinnen, der von der Mobiliar gestiftet wird. Ab sofort und bis zum 20. August um Mitternacht ist es via Internet oder per Telefon und SMS möglich, für die HWR AG zu stimmen.

Mit dem unten stehenden Link kommen Sie direkt zu den Infos, einem Film und zu der Möglichkeit der kostenlosen Internetabstimmung:

https://www.berghilfe.ch/de/hwr-ag

FEFPEB News

The Dutch Wooden Pallet and Packaging Manufacturers Association EPV, in conjunction with FEFPEB, is well-prepared to welcome industry leaders and professionals in Maastricht for a great full-scale congress.
FEFPEB Newsletter July 2017

fefpebLogo

FEFPEB Meeting Protokoll vom 11. Mai 2017

Dear member,
We herewith send you the report of the FEFPEB meeting all members, held on 11 May in Kraków, Poland.

Links:
Presentation meeting all members 11 May 2017 Krakow Poland
Report FEFPEB all members meeting 11 May 2017
Report P and T Committee 12 May 2017 Krakow Poland
FEFPEB Newsletter May 2017
Presentation EPAL
Presentation Sypal
Presentation Davide Paradiso

The FEFPEB congress is coming near (11-13 October, Maastricht, the Netherlands), please take care of your registration.
And promote the congress among your members.
We are looking forward to meet you all at the FEFPEB congress.