US-Zoll und Grenzschutz kündigt Strafen bei Verstössen gegen Holzverpackungsvorschriften an

Die US-Zoll und Grenzschutzbehörde (CBP) hat in einer Pressemitteilung angekündigt, Verstösse gegen die Vorschriften für Holzverpackungsmaterial zu bestrafen. Demnach müssen eingeführte Holzverpackungen bei anerkannten Stellen gegen Holzschädlinge behandelt worden sein und den Anforderungen des Internationalen Pflanzenschutzabkommens (International Plant Protection Convention – IPPC) sowie den ISPM 15 (International Standards of Phytosanitary Measures) entsprechen. Die Behandlung muss mit einer entsprechenden Kennzeichnung nachgewiesen werden.

Ziel ist es, die Einfuhr exotischer Holzschädlinge zu verhindern.

Die ausführliche Information der US-Behörde ist hier nachzulesen.

Leave a comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



Adresse

VHPI
Brückfeldstrasse 18 / Postfach 838
CH-3000 Bern 9
Telefon +41 31 550 59 49
Fax +41 31 550 59 40

info@vhpi.ch