Sicher Verpacken und Transportieren mit der neuen HPE-Verpackungsrichtlinie

Die HPE-Verpackungsrichtlinie ist Mitte Mai in 4. Auflage erschienen. Sie wurde inhaltlich und optisch komplett überarbeitet. Die Verpackungsrichtlinie des Bundesverbandes HPE mit Sitz in D-Bad Honnef setzt seit 1980 international anerkannte Mindeststandards für das Verpacken von Industriegütern. Die vollständig überarbeitete Richtlinie beschreibt die Konstruktion belastungs- und beanspruchungsgerechter Holzverpackungen für den weltweiten Versand.

Neu enthalten ist ein Kapitel über Schrumpfverpackungen, die unter bestimmten Voraussetzungen als Verpackungslösung einsetzbar sind und das Spektrum der Verpackungsmöglichkeiten nach unten abrunden. Kernstück der HPE-Verpackungsrichtlinie sind die Rahmenbedingungen und die Konstruktionshinweise für beanspruchungsgerechte Verpackungen aus Holz. In diesem Zusammenhang ist ein Kapitel über die Eigenschaften des natürlichen und beständigen Werkstoffes Holz neu aufgenommen worden. Überarbeitet wurden zudem die Anforderungen an Vollholz für den Einsatz als Verpackungsmaterial sowie an Sperrholz, OSB und Spanplatten für die Verwendung als Schalungsmaterial.

Das digitale Bestellformular zur 126 Seiten umfassenden deutschsprachigen Richtlinie (ISBN-Nr. 978-3-9819174-5-1, Preis 49,00 Euro, über: VHP GmbH, Rhöndorfer Strasse 85, D-53604 Bad Honnef), ist unter dem Link http://www.hpe.de/fachgruppe-verpackung.html hinterlegt.

(Quelle: Packaktuell)

Leave a comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



Adresse

VHPI
Brückfeldstrasse 18 / Postfach 838
CH-3000 Bern 9
Telefon +41 31 550 59 49
Fax +41 31 550 59 40

info@vhpi.ch