FEFPEB-Präsident Rob van Hoesel hat die europäischen Holzpaletten- und Verpackungshersteller auf dem 69. Kongress des FEFPEB, der vom 9. bis 11. Oktober 2019 in Hamburg stattfand, aufgefordert sicherzustellen, dass das von ihnen verwendete Holz als nachhaltig produziert zertifiziert ist. Nachhaltigkeit war Schwerpunktthema des Kongresses. Von Seiten des VHPI nahm Marco Deplazes, VHPI-Präsident, an der Veranstaltung teil.

Van Hoesel sagte den Delegierten, vor dem Hintergrund der weltweit zunehmenden Aufmerksamkeit für die Umweltbilanz von Unternehmen, müssten die Paletten- und Verpackungsunternehmen sicherstellen, dass 100 % des von ihnen verwendeten Holzes aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen, indem sie nur aus zertifizierten Quellen einkaufen. „Unsere Unternehmen und das von uns verwendete Holz sind natürlich nachhaltig – aber wir müssen sicherstellen, dass wir dies auch durch alle möglichen Zertifizierungen nachweisen können“, sagte er.

Weitere Informationen zum Kongress sind auf der Webseite des FEFPEB zu finden:

Zur Pressemitteilung

Einen ausführlichen Bericht gibt es ausserdem auf der Webseite des HPE e.V.:

Zur Webseite

(Quelle: Fédération Européenne des Fabricants de Palettes et Emballages en Bois – FEFPEB; HPE e.V.)