Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft: Holzverpackungen sind extremen Belastungen ausgesetzt und müssen stets dafür sorgen, dass auch massive und hochsensible Güter wie Industrieanlagen, Schiffsmotoren oder Kunstwerke sicher ihr Ziel erreichen. Hierfür sind höchste Qualitätsstandards für die Verpackung ein absolutes Muss. Bereits 1980 haben sich Verpackungsbetriebe in der Fachgruppe „Verpackung nach HPE-Standard“ zusammengeschlossen, deren Produkte heute an der Kennzeichnung mit der eingetragenen Marke HPE CERTIFIED CUSTOM PACKAGING erkennbar sind. Wofür die Fachgruppe des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. sowie das Qualitätssiegel stehen und warum mittlerweile weltweit danach gefragt wird, weiß Marcus Kirschner, Geschäftsführer des HPE.

Zum vollständigen Beitrag auf der Website des HPE e.V.

(Quelle: HPE e.V.)