Information zu Änderung der ISPM-Kontrollen

Geschätzte VHPI-Verbandsmitglieder

Kürzlich wurden Sie von den Behörden über die Änderung der ISPM-Kontrollen informiert.
Ausgangslage war die Inkraftsetzung der Planzengesundheitsverordnung PGesV auf den 01.01.2019, die ein Überarbeiten der ISPM15-Regelungen forderte. In der PGesV ist explizit erwähnt, dass die Kontrollfrequenz risikobasiert erhöht oder vertieft werden kann.
Der Bund hat nun Europäisches Recht übernommen und die ISPM15-Regelung mit der EU-Regelung harmonisiert. Diese verlangt eine jährliche Kontrollperiodizität.

Damit dies nicht zu erhöhtem Kontrollaufwand und zu Mehrkosten für die Industrie führt, wurde ein Risikokonzept erarbeitet, das den Fokus bei jährlichen Kontrollen auf die „schwarzen Schafe“ lenkt. Bei den Kontrollen übernimmt das Bundesamt für Umwelt BAFU den Hauptteil. Aus diesem Grund hat das BAFU beschlossen, nur noch mit einer Kontrollinstanz zusammenzuarbeiten. Gemäss BAFU sollten die Kontrollkosten somit nicht steigen.

Leave a comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.